Geocaching

GEOCACHING – WAS IST DAS? WARUM CACHE ICH?

Geocaching ist eine Art moderne Schnitzeljagd, bei welcher das Ziel ist, den Schatz (oder eben Cache auf Englisch) mit Hilfe von GPS-Koordinaten mit dem Handy oder einem GPS-Gerät zu finden. Dabei kann der Weg zum Ziel direkt, über das Lösen von Rätseln/Aufgaben (Mystery-Cache) und/oder mehrere Stationen (Multi-Cache) führen. Der Reiz an der Beschäftigung liegt in der urmenschlichen „Jäger- und Sammlermentalität“ des Menschen und natürlich auch daran, spezielle Orte kennen zu lernen oder originell gemachte Geocaches zu entdecken. Die entsprechenden Informationen entnehmen die Spielerinnen und Spieler speziell dafür kreierten Websites. Das Spiel wird von Personen aller Alters- und Berufsgruppen gespielt und erfreut sich im Moment grosser Beliebtheit. Weitere Informationen findet man auf www.geocaching.com.

Angefangen mit Geocaching habe ich mit meiner Familie als „wwfpanda“ im Jahr 2005. Damals ganz am Anfang gingen wir sogar noch mit Karte und Kompass auf die Suche! Den Namen hatten wir bald in „4 Daltons“ geändert, weshalb die logische Konsequenz bei meinem eigenen Account 2008/09 der Name „Jack Dalton“ war. Seitdem habe ich einige Geocaches finden und auch selber verstecken können (siehe Eigene Caches). Am meisten mag ich knifflige Caches, welche ich mit meinen Kollegen machen kann sowie solche, die einem schöne, versteckte Orte zeigen. Anbei findet Ihr einige Impressionen vom Geocachen. Seit 2019 ist auch „Miss Dalton“ häufiger mit von der Partie und loggt teilweise auch Caches für dieses Konto, daher kann es auch mal vorkommen, dass an einem Tag an 2 verschiedenen „Ecken“ der Schweiz ein Cache geloggt wird.

Weitere gute Informationen über Geocaching findest du auf der Webseite meiner Kollegen „fastoa“.